Herzlich willkommen > Unterricht > Erziehungskonzept > Friedenserziehung
<<  Juli 2018  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Benutzername

Passwort

Passwort merken

Friedenserziehung

 

Das Miteinander in der Schule vollzieht sich auf der Grundlage des Respekts und des Vertrauens, dieses Miteinander wird jedoch immer wieder durch das Erleben und Bewältigen von Konflikten gestört. Hierzu ist es notwendig, zum einen der Gewalt in der Schule im Rahmen des Schulalltags vorzubeugen, zum anderen müssen für die alltägliche Gewalt unter Schülern wirksame Strategien entwickelt werden.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wurde im Rahmen einer päd. Konferenz ein Konzept erarbeitet, um Gewalt zu vermeiden. Dabei wurden nicht nur Kinder und deren Verhaltensweisen berücksichtigt, sondern auch das System Schule mit unterrichtenden Lehrern untersucht, um mögliche Ursachen von Gewalt zu minimieren.
Das Kollegium der Pfarrer-Wigger-Schule hat sich folgendes zum Ziel gesetzt:
  • Förderung der Konfliktfähigkeit ohne Anwendung von Gewalt
  • Konflikte kooperativ lösen und dabei kindliche Angst und Verletzungsgefahr weitgehend mindern.
Dabei gilt für alle folgende Regel:
Gewalt (auch verbale) wird auf keinen zugelassen unter der Prämisse:
Ich mag dich, aber nicht deine Tat.
 
Maßnahmen im System Schule durch
  • intensivere Aufsicht während der Pause
  • klare Vereinbarungen, was in der Pause erlaubt ist und was nicht
  • kindgerechte Nutzung des Schulhofes, um dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen zu kommen gemeinsame Vereinbarungen zum friedlichen Zusammenleben
  • verbesserte Klingelzeichen
  • Erziehung durch Vorbild (freundliche und gewaltfreie Zuwendung zu den Kindern und untereinander)
 Maßnahmen auf Klassenebene
  • Klassenregeln gegen Gewalt (Hilfen: Kinder- und Jugendliteratur, Rollenspiele, Übungen zum sozialen Lernen)
  • Klassengespräche
  • Einübung von gewaltfreier Konfliktbewältigung
  • auf der Grundlage der Klassenregeln: Erstellen von Regeln friedlichen Zusammenlebens
Maßnahmen auf persönlicher Ebene
  • Gespräche mit Eltern
  • Gespräche mit Tätern und Opfern
  • Einschalten „neutraler" Personen
  • Hilfe und Unterstützung durch Eltern bei Klassenvorhaben
 

 

Pfarrer-Wigger-Schule Bocholt-Suderwick
Home Home